Auf den Spuren der Wüstenväter – Vortrag von Prof. Dr. Martin Wallraff

Auf den Spuren der Wüstenväter – Vortrag von Prof. Dr. Martin Wallraff

am 23. April um 19.30 Uhr in Heilig Blut

Ägypten als Wiege des christlichen Mönchtums

Jesu erste (und vermutlich einzige) Auslandsreise war die Flucht nach Ägypten als Kleinkind. Heute ist man in Ägypten stolz darauf, dass Jesus dort war – noch bevor seine eigentliche Predigt begann. Früher als in jedem anderen Land hat in Ägypten auch das christliche Mönchtum Fuß gefasst. Zunächst waren es Einsiedler, die buchstäblich in die Wüste gingen, bald auch ganze Gruppen, die sich in Klosterverbänden organisierten. Herzliche Einladung zu einer historischen Erkundungstour!

Heilig Blut, Scheinerstraße 12, 81679 München

Ägyptenreise von 1. bis 9. November 2024

„Auf den Spuren der Wüstenväter“ besuchen wir u.a. das uralte Antoniuskloster (361 gegründet, eines der ältesten Klöster der Welt).

Begegnungen mit heutigen koptischen Christen sind ebenso geplant wie ein Besuch bei den Pyramiden von Gizeh, eine Bootsfahrt auf dem Nil und ein gemeinsamer Gottesdienst am letzten Abend. Die Reise wird geleitet von Pfarrerin Christine Heilmeier von unserer Nachbargemeinde Immanuel-Nazareth und mir. Außerdem wird uns teilweise der koptischer Priester Abuna Deuscoros ElAntony von St. Mina in Berg-am-Laim begleiten. Vielleicht möchten Sie zu Weihnachten einen Gutschein für diese Reise verschenken (die Kosten liegen vermutlich bei ca. € 2.100 Halbpension im DZ)? Nähere Informationen ab Anfang Dezember auf der Homepage oder persönlich bei Pfarrerin Barbara Hopfmüller. Leider ist die Reise nicht barrierefrei möglich.

Pfarrerin Barbara Hopfmüller, Pfarrerin Christine Heilmeier (Immanuel-Nazareth)

Informationen zur Anmeldung finden Sie im Pfarramt

pfarramt.dreieinigkeit.m@elkb.de und christine.heilmeier(at)elkb.de